images/stories/artikel/slide/slideneu/s1.jpgimages/stories/artikel/slide/slideneu/s10.jpgimages/stories/artikel/slide/slideneu/s2.jpgimages/stories/artikel/slide/slideneu/s3.jpgimages/stories/artikel/slide/slideneu/s4.jpgimages/stories/artikel/slide/slideneu/s5.jpgimages/stories/artikel/slide/slideneu/s6.jpgimages/stories/artikel/slide/slideneu/s7.jpgimages/stories/artikel/slide/slideneu/s8.jpgimages/stories/artikel/slide/slideneu/s9.jpg

Schulchronik

Nachdem bis zum Jahr 1926 der Schulunterricht in verschiedenen Häusern des Ortes stattgefunden hatte, und die Raumnot immer größer wurde, planten die Salzburger Architekten Rehrl und Spindler das neue Schulhaus.

Es wurde am 23. Oktober 1927 feierlich eröffnet.

schule_alt


Ab 1948 wurde die Schule fünfklassig, im Jahr 1949 bei einem Schülerstand von 205 Kindern sogar sechsklassig geführt. Nach dem Abbau der Volksschuloberstufe blieb es wieder bei 4 Klassen.

Im Jahr 1953 wurde im Zusammenhang mit dem Neubau des Gemeindehauses und der Feuerwehrzeugstätte in der Schule eine Fernheizung installiert, die bis heute funktioniert.
Im Jahr 1974/75 wurde der Erweiterungsbau mit der Turnhalle errichtet.


Im Winter 1976/77  wurde das Erdgeschoß der alten Schule umgebaut und so konnte am 1. Mai 1977 der zweigruppige Kindergarten in das Schulhaus einziehen.

Mittlerweile sind wieder 25 Jahre vergangen und der Zahn der Zeit nagte kräftig am Gebäude.

Seit dem Jahr 1995 wird die Schule wieder fünfklassig geführt, deshalb musste der Werkraum zur Klasse umfunktioniert werden. Die Raumnot wurde in den letzten Jahren extrem groß.

schule_neu

Nach langen Verhandlungen konnte in den Osterferien 2001 mit dem Ausbau und der Sanierung begonnen werden.                                                                                           

Damit begann eine schwierige Unterrichtszeit, die von Lärm, Staub und Kälte (Mitte Mai musste die Heizung abmontiert werden) beeinträchtigt war. Das alte Dachgeschoß wurde zur Gänze abgetragen und neu aufgebaut. Außerdem wurde ein neues Stiegenhaus errichtet.

Die Sommerferien begannen für die Dorfgasteiner Schüler zwei Wochen früher, nachdem wir eine Woche davon hereingearbeitet hatten.

Die Bauarbeiten konnten nun ohne Einschränkungen fortgesetzt werden. Im erneuerten Dachgeschoß des Altbaues entstanden zwei Klassenräume mit Nebenräumen. Der neuere Teil des Hauses wurde erweitert, es entstanden Konferenzraum und Direktion neu sowie ein Raum für die Vorschulkinder.

Alles lief nach Zeitplan ab und so konnten wir am 10. September 2001 in ein (fast) fertiges, wunderschönes Schulhaus einziehen.

neubau

Nationalpark

Wir sind Partnerschule des Nationalparks Hohe Tauern

nplogo

Land Salzburg

Das Land Salzburg unterstützt den Ankauf von Büchern für die Schülerbücherei, wofür wir uns recht herzlich bedanken!

landsbg2015 4c 72dpi

Copyright © 2017 VS Dorfgastein